Durchsuchen nach
Schlagwort: Singen

“Stille Nacht” – Verbundenheit erfahren durch ein Lied

“Stille Nacht” – Verbundenheit erfahren durch ein Lied

Vor zwei Jahren, als das alte Lied “Stille Nacht, heilige Nacht” zu seinem 200. Geburtstag neu in den Blick rückte, habe ich lange darüber nachgedacht, was dieses Lied für uns heute noch bedeuten könnte – und Geschichten dazu erzählt: Die überlieferte Entstehungsgeschichte des Liedes wird nun als Kamishibai-Geschichte neu lebendig und die Frage, wie und warum das Lied mit seiner wiegenden Melodie überall auf der Welt die Menschen so anrührt, war mir in der Begegnung mit Menschen aus verschiedenen Ländern…

Weiterlesen Weiterlesen

#kulturtagebuch 11. November 2020: Wenn’s dunkel wird…

#kulturtagebuch 11. November 2020: Wenn’s dunkel wird…

Manchmal singe ich es jetzt beim Spaziergang zur blauen Stunde im Dämmerlicht vor mich hin: Wenn’s dunkel wird, wenn’s dunkel wird kann man die Lichter sehen. / Die Sterne gehn am Himmel auf und leuchten hell und schön – und leuchten Mond und Sterne nicht, dann nimm mein Licht, dann nimm mein Licht, kannst damit weitergehn. Text: Margarete Jehn / Mel.: Trad. / Dänemark Vielleicht klingt das Lied am heutigen Abend auch durch unsere Vorgärten. Denn heute kann man vor…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonntagsmomente: Rettender Mut – Bootsgeschichte 1

Sonntagsmomente: Rettender Mut – Bootsgeschichte 1

Fast 50 Kinder hockten eng beieinander auf dem roten Teppich in der Mitte des Friesendoms. In der Geschichte, die diesmal mit großen Bildtafeln im Erzähltheater zum Miterzählen einlud, ging es gleich mehrmals um rettenden Mut: Bei der Mutter, die fest darauf vertraut, dass es für ihren Sohn eine Überlebenschance gibt. Bei der großen Schwester des Babys, die ihren kleinen Bruder nicht aus den Augen lässt und so im richtigen Moment einen rettenden Hinweis geben kann. Und wohl auch bei der…

Weiterlesen Weiterlesen

“Leise Schritte, wildes Spiel” – Ermutigung durch Lieder und Geschichten

“Leise Schritte, wildes Spiel” – Ermutigung durch Lieder und Geschichten

“Füße spüren allerhand: kalte Pfützen, heiße Steine, weiches Wasser, festes Land. Füße können ziemlich viel: stehen, gehen, hüpfen, tanzen, leise Schritte, wildes Spiel. Füße gehen ziemlich weit: Manche Wege sind beschwerlich, brauchen viel Geduld und Zeit.” Quelle: https://oleak.de/bibellieder/   Wie kann durch Lieder und Geschichten Ermutigung geschehen, Vorstellungskraft und Ausdrucksfreude von Menschen und ganz besonders von Kindern in aller Welt gestärkt werden? Diese Frage hat mich den Sommer über in besonderer Weise beschäftigt. Antworten habe ich in alten wie neueren Geschichten…

Weiterlesen Weiterlesen