Der kleine Stein. Eine Geschichte zum Mitmachen, Nachspielen und Weiterspinnen im Freien

Der kleine Stein. Eine Geschichte zum Mitmachen, Nachspielen und Weiterspinnen im Freien

Geschichten wohnen überall. Besonders draußen im Freien! Am Wegrand. Bei den Steinen zum Beispiel. Die folgende Geschichte Der kleine Stein zeigt mit Versen und Beispielfotos, wie eine einfache Geschichte mit Dingen, die sich im Garten so oder auch ganz anders finden lassen, entstehen kann. Was man dafür braucht? Ein paar Steine, ein “Häuschen” (das kann auch ein Wurzelhaus im Wald, ein Unterschlupf unterm Stuhl oder eine aus Stöckchen gebaute Hütte sein), ein paar Blumen – und natürlich Fantasie und Spiellust.

Wenn die Schutzhaut verletzt wird…oder: Warum Kompromisse die Achtung vor dem Lebendigen brauchen

Wenn die Schutzhaut verletzt wird…oder: Warum Kompromisse die Achtung vor dem Lebendigen brauchen

Wenn die Schutzhaut bei Bäumen verletzt wird, entstehen Narben, die lange sichtbar bleiben. Solche Narben in der Rinde und Schlagstellen von entfernten Ästen erinnern in der Form manchmal an Augen. Dass ich mich beim Waldspaziergang von lebendigen Wesen umgeben fühle, mag mit diesen Augen zu tun haben, auch wenn mir natürlich klar ist, dass mich die Bäume nicht wirklich damit „anschauen“. Sehr wohl aber begegnet mir jeder Baum als lebendiges Gegenüber und erzählt mir etwas über die Zusammenhänge des Lebens….

Weiterlesen Weiterlesen

Vom Wachsen und Warten. Ein Bilderbuch-Tipp

Vom Wachsen und Warten. Ein Bilderbuch-Tipp

Hein ist Gärtner und kennt sich aus mit Pflanzen. “Hauptsache, sie kriegen genug Sonne und Wasser”, meint er. Das sieht seine Freundin Lilo anders. Auch sie liebt Pflanzen. Und wer etwas liebt, ahnt wohl, dass es mehr zu teilen gibt, als nur das Allernötigste. Deshalb schlägt Lilo dem Hein eine Wette vor: Vier Wochen lang wollen sie sich um ein Pflänzchen kümmern – jeweils auf ihre ganz eigene Weise. Dann wird sich zeigen: Reichen Sonne und Wasser allein zum Glücklichsein? 

Ein Apfelbaum-Traum im Winter… und andere Geschichten in vielen Sprachen

Ein Apfelbaum-Traum im Winter… und andere Geschichten in vielen Sprachen

“Ein paar Stühle und ein Tisch stehen unterm Apfelbaum…” – als mich meine Kollegin Daniela Skokovic Ende Januar fragte, ob ich einen literarischen Video-Gruß an die Kinder in Pozega/Serbien zum weltweiten Vorlesetag #WorldReadAloudDay am 3. Februar beisteuern könnte, habe ich mich sehr über die tolle Initiative gefreut: Innerhalb von wenigen Tagen trafen sich auf dem youtube-Kanal der Narodna biblioteka Pozega mehr als 30 Menschen aus Chile, Japan, den USA, Polen, Schweden, Lettland, Litauen, Deutschland, Serbien, Kroatien, Mazedonien, Bulgarien, Slowenien, Republik…

Weiterlesen Weiterlesen

Natur vor der Tür: Von Amseln und Äpfeln

Natur vor der Tür: Von Amseln und Äpfeln

Ich schaue so gerne den Vögeln zu, den Amseln, die saftige Äpfel lieben, wie sie dabei picken und kullern und schieben, bis endlich die Frucht ganz zerlegt ist und hohl. Ein Amselmännchen, das wartet wohl fernab von den flinken und flatternden Frauen, hockt still unterm Tisch, um in Ruhe zu schauen. Erst wenn alle fort sind, dann kommt seine Zeit. Ein neuer Apfel liegt schon bereit.   Susanne Brandt