Durchsuchen nach
Schlagwort: Flensburg

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 5

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 5

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird – heute nun der Abschluss:   Folge 5: Sich verbinden – beweglich bleiben   Drei Figuren, drei Haltungen, drei Perspektiven – als Familie gehören sie zusammen, auch wenn die Aufstellung hier distanzierter wirkt…

Weiterlesen Weiterlesen

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 1

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 1

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird.   Folge 1: Verwandlung erfahren – vom Baum zur Begegnung   Das geht mir „unter die Haut“ – so heißt es, wenn uns etwas innerlich aufwühlt. Vermutlich haben das viele in diesem Jahr…

Weiterlesen Weiterlesen

#kulturtagebuch 14. November 2020: Komm in den totgesagten Park und schau

#kulturtagebuch 14. November 2020: Komm in den totgesagten Park und schau

Bei allen Einschränkungen und Vorgaben dieser Zeit bleibt ja in vielen Situationen eine gewisse Entscheidungsfreiheit.  Zum Beispiel: Nehme ich zu Fuß in Richtung Innenstadt den kürzesten und damit auch belebtesten Weg, vorschriftsmäßig mit Pulli vor der Schnute? Oder schlage ich mich stattdessen lieber durchs Gebüsch, genauer gesagt: durch das schon etwas verwilderte Gelände vom Collundtspark, wo ich parallel zur Norderstraße über steinerne Treppchen und vorbei an malerisch anmutenden Ruinenresten eher einsam – und damit schnutenpullifrei – zwar langsamer, aber frei…

Weiterlesen Weiterlesen

#kulturtagebuch 13. November 2020: Windharfen-Lied am Wegrand

#kulturtagebuch 13. November 2020: Windharfen-Lied am Wegrand

Am Rande eines Hügels, dort, wo der Wind von allen Seiten ungehindert über die Felder streifen kann, reckt sie sich schlank zum Himmel empor: die Windharfe. Auf einer Wanderung durchs Krusauer Tunneltal in Richtung Niehuuser See habe ich sie entdeckt. Hinter den Holzbrettern sind frei schwebend die Saiten gespannt. Wer das Ohr ans Holz legt, hört ein leises Singen und Summen. So jedenfalls an windstillen Tagen wie heute. Eine Infotafel erinnert daran, warum er so wichtig ist, der Wind. Denn…

Weiterlesen Weiterlesen

#kulturtagebuch 12. November 2020: Und immer werde ich wiederkommen – Emmy Ball-Hennings

#kulturtagebuch 12. November 2020: Und immer werde ich wiederkommen – Emmy Ball-Hennings

Mit dem heutigen Beitrag zum “Kulturtagebuch” im November 2020 beteilige ich mich zugleich an der  Blogparade „Frauen und Erinnerungskultur“ | #femaleheritage und begebe mich mit dem nachfolgenden Text auf die Spuren von Emmy Hennings, an deren Geburtshaus in einer nahe gelegenen Seitenstraße ich jeden Tag vorbei komme. Ein Spaziergang mit vielen Fragen: Und immer werde ich wiederkommen Fast hätte ich die Gedenktafel mit dem kurzen Text neben der Eingangstür übersehen: „Ich gehe mir nicht nach. Und immer werde ich wiederkommen – Emmy…

Weiterlesen Weiterlesen