Durchsuchen nach
Category: Erzählkultur und Geschichten in der Praxis

Mit Worten spielen – Imagination und Weltbeziehung durch „Wildwuchsgeschichten“ heute

Mit Worten spielen – Imagination und Weltbeziehung durch „Wildwuchsgeschichten“ heute

„Man kann mit Worten spielen, und dieses Spiel kann zur Neuschöpfungen führen, so dass das Gesagte und Gedachte wirklich realisiert und erprobt werden kann“  (nach Gianni Rodari) Es ist nun ein Jahr her, seit ich anlässlich des Tages der Bibliotheken im Oktober 2021 eine umfangreiche Praxishilfe zu „Wildwuchsgeschichten“ herausgegeben habe – damals zugleich entstanden als Rückblick auf vielfältige Erfahrungen, die sich während der Corona-Zeit damit sammeln ließen. Seither haben neue Krisen die Welt überschattet und neue Fragen aufgeworfen – immer…

Weiterlesen Weiterlesen

„Am Strand, da ist der Wind zuhaus…“ – vom Entdecken und Staunen zum Erfinden von Geschichten und Gedichten

„Am Strand, da ist der Wind zuhaus…“ – vom Entdecken und Staunen zum Erfinden von Geschichten und Gedichten

Impulse zum Erproben und Weiterdenken, inspiriert von Gianni Rodaris „Grammatik der Phantasie“ Die „Grammatik der Phantasie“ von Gianni Rodari neu lesen – gerade vor dem Hintergrund  heutiger Fragen, die sich hinsichtlich einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellen? Welche Erkenntnisse und Impulse zum Weiterdenken und Umsetzen in der Praxis lassen sich dabei entdecken? Folgende Überlegungen zeigen mögliche Zugänge (es gibt gewiss noch ganz andere) und münden in konkrete Bausteine für Workshops, die davon inspiriert sind. (s. Anhang) Am Anfang steht…

Weiterlesen Weiterlesen

Temporäre Spielstraße – mit Kamishibai

Temporäre Spielstraße – mit Kamishibai

Tolle Sache zum Beginn des Sommers: Auch in Flensburg laden nun Temporäre Spielstraßen zu Begegnung und Beteiligung in der Nachbarschaft ein. Die Idee ist unkompliziert und breitet sich in Deutschland mehr und mehr aus: http://spielstrassenblog.de/ Es geht bei den Sperrungen von Nebenstraßen für ein paar Stunden an einzelnen Tagen im Jahr darum, wieder mehr nachbarschaftliches Leben im Freien vor der Tür möglich zu machen und vor allem auch für Kinder mehr Spielraum zu öffnen – natürlich autofrei. In unserem Ostseebad-Viertel…

Weiterlesen Weiterlesen

Zum Welttag des Buches: Wie der Bibliobus das Gesicht von Nicaragua verändert

Zum Welttag des Buches: Wie der Bibliobus das Gesicht von Nicaragua verändert

Nicaragua ist eins der ärmsten Länder Lateinamerikas. Die schwere politische Krise mit der umstrittenen Präsidentschaftswahl im letzten Jahr und die Pandemie haben dem mittelamerikanischen Land sehr zugesetzt: Durch den Rückgang des Tourismus nimmt die Armut zu; viele Menschen haben die Hoffnung in die Politik verloren. Mit Spenden aus der D-A-CH Region fördert der Verein Pan y Arte den Bücherbus Bertolt Brecht, der seit mehr als drei Jahrzehnten Kindern und Jugendlichen in Nicaragua den Zugang zu Büchern ermöglicht. Diese Arbeit ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Jahr mit der Buche – mit Bucheckern erzählen

Ein Jahr mit der Buche – mit Bucheckern erzählen

Beim heutigen Beitrag zum “Jahr mit der Buche” gibt es eine Menge zum Mitmachen. Denn auch wenn der Buchenwald bei 2 Grad und Graupelschauern noch eher grau als grün wirkt, gibt es eine Menge zu entdecken. Und eben davon lässt sich erzählen – mit Wissen und Fantasie! Ein Buch, das hier wie auch bei späteren Beiträgen immer mal wieder ein guter Begleiter sein kann, heißt: “Ein Baum kommt selten allein”.  Darin geht es natürlich nicht allein um die Buche, sondern…

Weiterlesen Weiterlesen