Durchsuchen nach
Schlagwort: Kinderlied

#kulturtagebuch 23. November 2020: Wenn im Winterwald Wölfe wären…

#kulturtagebuch 23. November 2020: Wenn im Winterwald Wölfe wären…

“Wenn im Winterwald Wölfe wären…” – oder Bären, Zwerge, Eulen….?  Das Lied aus der Sammlung “Montags im Advent” beim Kontakte-Musikverlag, vertont von Reinhard Horn, begleitet mich schon einige Jahre – so auch in diesem Jahr. Inzwischen singen es auch die Enkel mit – am liebsten dort, wo es gilt, die Stimmen der Tiere nachzuahmen: mit Heulen, Brüllen, Knurren, Rascheln, Poltern – da darf man sich immer wieder was Neues einfallen lassen. Denn so ist das mit Liedern, bei denen sich…

Weiterlesen Weiterlesen

„Frühlingsregen“ – ein Nachdenken über das Singen an der Hamburger Talmud-Tora-Schule

„Frühlingsregen“ – ein Nachdenken über das Singen an der Hamburger Talmud-Tora-Schule

Ich denke zurück an die Talmud-Tora-Schule im Hamburger Grindelviertel. Immer wieder. Vor genau 30 Jahren habe ich dort am Fachbereich Bibliothekswesen, der damals im Gebäude der ehemals (und heute wieder) jüdischen Talmud-Tora-Schule untergebracht war, meine Diplomarbeit über Geschichte und Ausgabeformen von Kinderliederbüchern geschrieben. Leider wusste ich damals noch nicht, dass rund 50 Jahre zuvor – im Jahre 1935 – der Musiklehrer Joseph Jacobsen (1897-1943) an dieser Schule ein Liederbuch unter dem Titel „Auf! Lasst uns singen“ הבה נשירה (Hawa naschira) herausgebracht hatte,…

Weiterlesen Weiterlesen

Singen und Erzählen: Wölfe, Schafe….und ein kleines “Wunschkonzert”

Singen und Erzählen: Wölfe, Schafe….und ein kleines “Wunschkonzert”

Bei der letzten Vorlesezeit in der Stadtbibliothek Flensburg ging es um Orte, an denen sich Tiere besonders wohl fühlen. Und weil wir dabei zwischen so vielen Büchern hockten, durfte natürlich auch der Wolf nicht fehlen, der aus einem Buch gefallen war und jetzt ein neues Zuhause suchte… Gefallen hat den rund 15 Kindern, die sich an diesem Nachmittag eingefunden hatten, offenbar ebenso, dass dabei auch musikalisch erzählt wurde: mit der kleinen Mausegitarre zum Lied “Wo fühlt sich die Maus zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit der “Mausegitarre” in den Sommer

Mit der “Mausegitarre” in den Sommer

“Hütte, Zelt & Mauseloch” – darum geht’s bei der nächsten Vorleseveranstaltung in der Stadtbibliothek Flensburg. Und dazu passt das seit 10 Jahren in vielen Kindergärten beheimatete Lied von allerlei Tieren, die hier oder dort Unterschlupf suchen: Wo fühlt sich die Maus zu Haus….? Diesmal freue ich mich besonders darauf, meine neue Ukulele zum Einsatz bringen zu können. Heute wurden die Griffe für die andere Saitenstimmung eingeübt – und Dienstag kann ich mich dann morgens mit federleichtem Gepäck zu Fuß auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Unterwegs mit Ukulele – von Steinen und anderen Schätzen

Unterwegs mit Ukulele – von Steinen und anderen Schätzen

Rechtzeitig für die schöne Jahreszeit habe ich mir eine Ukulele besorgt. Meine Gitarre hat sozusagen eine kleine Schwester bekommen. Die kann ich unkompliziert zu Fuß, auf dem Fahrrad, in der Bahn überall mit hin nehmen, und auch wenn es beim Vorlesen in der Stadtbibliothek mal wieder reichlich eng und krabbelig wird, findet das kleine Instrument dazwischen noch Platz und lässt allen viel Bewegungsfreiheit. So soll’s sein, wenn Geschichten, Musik und ganz viele Kinder zusammen kommen! Dank der guten Auswahl und Beratung…

Weiterlesen Weiterlesen