Durchsuchen nach
Schlagwort: Engel

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 3

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 3

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird.   Folge 3: Zweifel aushalten – Josef   Seine Gesichtszüge strahlen Ruhe aus. Dabei hatte gerade Josef – so die Geschichte – allen Grund, beunruhigt und in sich zerrissen zu sein. Vieles hat…

Weiterlesen Weiterlesen

#wirsehenPfingstrot – am Samstag

#wirsehenPfingstrot – am Samstag

“Am morgigen Sonntag, dem 31. Mai, ist Pfingsten. Das Fest von Gott Heiliger Geist. Auf hebräisch heißt dieser Geist: Ruach. Ruach ist stürmisch und sie ist feurig – so erzählt es die Bibel. Und: Ruach ist ROT. Jedenfalls ist das die Farbe, die zu Pfingsten gehört. Darum geht es bei dem Online-Projekt #wirsehenPfingstrot in der Woche vor Pfingsten: Achte auf das Rote. Dokumentiere es unter dem Hashtag #wirsehenPfingstrot” Alles weitere zu der Initiative und den Initiatorinnen hier:  https://wsww.michaeliskloster.de/aktuelles/2020/aktion-zu-pfingsten Samstag, 30. Mai 2020 – am Straßenrand,…

Weiterlesen Weiterlesen

Zum 2. Advent: Zweifelnder Engel

Zum 2. Advent: Zweifelnder Engel

Wie kann ich von den Zweifeln singen? Mir ist nicht nach Posaunenspiel. Denn das, was ich zu sagen habe, ist ungewiss. Ich weiß nicht viel. Ich bin nicht gut im Jubilieren, denn Dank und Freude wachsen still auch für die unperfekten Dinge. Ich lausche, was die Liebe will. An meinen Flügeln sind die Farben doch eher brüchig, gelb und grau. Ich weiß, sie könnten heller strahlen, doch trag ich sie nicht gern zur Schau. Sie können mir nur Freiheit schenken,…

Weiterlesen Weiterlesen

Hooger Halligsommer: Engel hinter trotzigen Mauern

Hooger Halligsommer: Engel hinter trotzigen Mauern

  Die Engel hinter trotzigen Mauern fürchten sich nicht, all die Spuren zu zeigen vom Zahn der Gezeiten: Risse, ein Staunen im zarten Gesicht. Sie kennen sich aus mit dem Sturm und der Flut, sind Boten noch immer, erzählen von Brüchen, verlorenen Flügeln, die neu sich entfalten aus Geistkraft und Mut. Susanne Brandt

Sonntagsmomente: Ein Herbstblatt-Gedicht zum Advent

Sonntagsmomente: Ein Herbstblatt-Gedicht zum Advent

Gerade fallen noch die letzten Blätter vom Baum, da beginnt bereits die Adventszeit. Das hat mich in diesem Jahr dazu angeregt, die Einstimmung in die Vorweihnachtszeit nicht mit dem klassischen Tannengrün, sondern mit einem Ginkgo-Blatt zu verbinden. Schließlich legt die Form des Blattes eine Assoziation zu Engeln nah – und befasst man sich mit der weltweiten Bedeutung dieses faszinierenden Baumes, so scheint eine Friedenssymbolik aus allen Teilen des Baumes zu sprechen. Vom Frieden zu schreiben – das fällt am Ende eines Jahres, das in vielen Teilen…

Weiterlesen Weiterlesen