Durchsuchen nach
Kategorie: Sonntagsmomente

Wenn die Schutzhaut verletzt wird…oder: Warum Kompromisse die Achtung vor dem Lebendigen brauchen

Wenn die Schutzhaut verletzt wird…oder: Warum Kompromisse die Achtung vor dem Lebendigen brauchen

Wenn die Schutzhaut bei Bäumen verletzt wird, entstehen Narben, die lange sichtbar bleiben. Solche Narben in der Rinde und Schlagstellen von entfernten Ästen erinnern in der Form manchmal an Augen. Dass ich mich beim Waldspaziergang von lebendigen Wesen umgeben fühle, mag mit diesen Augen zu tun haben, auch wenn mir natürlich klar ist, dass mich die Bäume nicht wirklich damit „anschauen“. Sehr wohl aber begegnet mir jeder Baum als lebendiges Gegenüber und erzählt mir etwas über die Zusammenhänge des Lebens….

Weiterlesen Weiterlesen

Natur vor der Tür: Von Amseln und Äpfeln

Natur vor der Tür: Von Amseln und Äpfeln

Ich schaue so gerne den Vögeln zu, den Amseln, die saftige Äpfel lieben, wie sie dabei picken und kullern und schieben, bis endlich die Frucht ganz zerlegt ist und hohl. Ein Amselmännchen, das wartet wohl fernab von den flinken und flatternden Frauen, hockt still unterm Tisch, um in Ruhe zu schauen. Erst wenn alle fort sind, dann kommt seine Zeit. Ein neuer Apfel liegt schon bereit.   Susanne Brandt

Sonntagsmomente: Mit jedem Morgen neu

Sonntagsmomente: Mit jedem Morgen neu

Mit jedem Morgen neu das Bedrohliche nicht leugnen und mit dem Zerbrechlichen vertraut bleiben das Lähmende nicht kleinreden und für das Bewegende empfänglich werden das Zerrissene nicht kaschieren und im Verbundenen einen Anfang suchen das Schwere nicht auf die leichte Schulter nehmen und über die Kraft der gegenseitigen Unterstützung staunen das Unverfügbare nicht als Risiko fürchten und Mut schöpfen für das was sich wandelt Tag für Tag   Susanne Brandt (Gedanken zu Corona im Januar 2021) https://katholische-kirche-leonberg.drs.de/fileadmin/user_files/94/Bilder_Videos_Musik/Kirchenmusik/Freunde_der_Kirchenmusik/Fastenzeit_2021/Morgen.mp3

Sonntagsmomente: Gestaltungsfreiheit als Lebenskunst

Sonntagsmomente: Gestaltungsfreiheit als Lebenskunst

Etwas gestalten – das meint zunächst: eine Form schaffen, die in sich ein Ganzes bildet und sich zugleich in Beziehung zur Umwelt ausdrückt. Das geht einher mit Sinn, Struktur und Kommunikation, die in der Gestalt bzw. im Gestaltungsprozess eine prägende Rolle spielen. Gestalten, Gestaltung, Gestalt – das sind Begriffe, die sich je nach Bedeutungszusammenhang unterschiedlich beschreiben und verknüpfen lassen: mit Kunst, Kreativität und Ästhetik ebenso wie mit Gestalttherapie in der Psychologie oder mit Gestaltungskompetenz als Konzept im Rahmen einer Bildung…

Weiterlesen Weiterlesen

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 4

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 4

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird.   Folge 4: Geschöpflich sein – das Kind   Das schlafende Kind, Jesus, schaut nur mit dem Gesicht aus dem Baumstamm hervor. Fast so als wäre es aus dem Baum herausgewachsen – auf…

Weiterlesen Weiterlesen