Papa Elefant – Sind wir bald da? Ein Hoffnungs-Bilderbuch für lange Wegstrecken und Sommertage

Papa Elefant – Sind wir bald da? Ein Hoffnungs-Bilderbuch für lange Wegstrecken und Sommertage

Manche Wege sind lang. Da ist Ausdauer gefragt. Besonders dann, wenn immer wieder neue Anstrengungen nötig sind, um voran zu kommen. „Sind wir jetzt bald da?“, fragt der kleine Elefant seinen Papa Elefant. Und schon tut sich ein neuer Hügel auf, ein Fluss, ein Tal…Irgendwann reicht es dem kleinen Elefanten: Er brüllt, er ist enttäuscht und braucht eine Pause. Papa Elefant kann ihm zwar noch immer nicht versprechen, dass es nun ganz schnell geht. Aber er kann den Kleinen verstehen. Und gemeinsam sammeln sie neue Kraft für die noch vor ihnen liegende Strecke, achten auf das Unverhoffte, das sich unterwegs zeigt, bestaunen die Natur, denken sich Spiele aus, erleben Überraschungen, ahnen schon, was sich für sie am Ziel auftun wird: das Meer!

Und dann ist es soweit: Sie haben es geschafft! Denn so ist das mit den langen Wegen: Sie verlangen einem viel ab. Aber sie schenken auch viele Möglichkeiten, um Neues zu entdecken – und um stolz aufeinander zu sein.

Das Bilderbuch erzählt mit dem leichtem Strich der Zeichnungen von Ann Cathrin Raab und dem einfühlsamen Text von Claudia Gliemann von einer durchaus schweren Erfahrung, die viele gemeinsam mit ihren Kindern auf dem Weg durch die Coronazeit machen mussten. Es kommt ohne das allgegenwärtige „Pandemie-Vokabular“ aus und wird dennoch besonders in diesem Kontext gut verstanden – aber auch weit darüber hinaus. Denn „nach Corona“ werden andere Situationen kommen, in denen Geduld und Solidarität zum Durchhalten und Mitgestalten helfen können. Wie gut, dass das Buch da keine Abkürzung nimmt oder auf ein billiges „Nicht so schlimm, das geht schnell vorbei“ hinausläuft. Denn schnell geht es eben nicht immer – aber vielleicht anders und gemeinsam weiter?

Mit dieser Botschaft trifft das Buch das Anliegen der Initiative HopeLit (www.hopelit.de). Hope steht für Hoffnung und Lit für Literatur. Alle Geschichten, Videos, Informationen zu Hilfsangeboten sowie Ideen zum Kreativsein, die HopeLit seit Beginn der Pandemie zur Verfügung stellt,  erzählen auf ganz unterschiedliche Weise davon – mit kostenlosem Content online oder – wie hier – mit der Idee für eine Buchausgabe zum gemeinsamen Blättern, Schauen und Erzählen.

Viele Vertiefungs- und Umsetzungsideen lassen sich dazu für die Praxis entwickeln: eigene Bilder gestalten, Spiele am Wegrand entdecken oder neu erfinden, Wolken und Weite mit allen Sinnen wahrnehmen – und Strandspiele natürlich! Gerade jetzt im Sommer und an unbeschwerten Ferientagen nach einer so langen Zeit des Daheimseins!

Susanne Brandt

 

Ann Cathrin Raab, die in Neumünster lebt, hat für die Illustration dieses Buchs eine Projektförderung aus dem Fonds #KulturhilfeSH des Landeskulturverbands Schleswig-Holsten e. V. erhalten. Eine weitere Unterstützung kam vom Kulturamt der Stadt Karlsruhe.

Als Bilderbuch:

Papa Elefant. Sind wir bald da?

Verlag Monterosa,

ISBN 978-3-942640-13-8 (ersch. 5. Juli 2021)

 

Papa Elefant auf HopeLit online

Mit Platz für eigene Bildgestaltungen online

 

Kommentare sind geschlossen.