#sommerzeitworte: innehalten

#sommerzeitworte: innehalten

Innehalten

 

Sie dreht sich nicht mehr

nach dem Wind.

 

Jetzt ist die Zeit,

um innezuhalten,

falunrot 

ins wechselnde Licht

zu tauchen,

den Flügeln zu trauen,

 

geübt im Gespräch 

mit dem Himmel

noch immer.

 

Und was sie erspürt,

ist die Wärme, die bleibt

und Bewegung im Stillen

 

und dann dieser Lufthauch,

wer weiß 

woher.

 

Susanne Brandt

#sommerzeitworte: das sind Sommerzeit-Worte und Sommer-Zeitworte – Verben also, die vom Sommer erzählen, mit allem, was in dieser besonderen Zeit des Jahres geschieht.

 

Kommentare sind geschlossen.