#kulturtagebuch 18. November 2020: Da wächst was – auf “Erzählwegen” unterwegs

#kulturtagebuch 18. November 2020: Da wächst was – auf “Erzählwegen” unterwegs

Auch wenn der November bei uns nicht gerade ein Monat ist, in dem man ans Wachsen und Aufblühen denkt. Manchmal eben doch: Denn jetzt ist die Zeit, da Pläne gemacht werden für das Frühjahr 2021. Und auch wenn niemand heute schon ganz genau sagen kann, in welcher Situation wir uns im Lernprozess mit Corona dann befinden – geplant wird heute so, dass Bibliotheken in Schleswig-Holstein ab Frühjahr 2021 vielleicht intensiver als bisher ins Freie gehen. Auf “Erzählwegen” zum Beispiel.

Und noch etwas macht diese Zeit zu einer besonderen Zeit: Weltweit betroffen von den Auswirkungen der Pandemie, lernen wir derzeit besonders intensiv von und mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Bildung und Bibliothek in anderen Ländern. Wir können uns inspirieren lassen von den “StoryWalks”, wie sie derzeit von vielen Bibliotheken in den USA genutzt und gestaltet werden. Und wir stehen im Austausch mit den Eco-Schools in Ghana, teilen Geschichten, Ideen und Erfahrungen – und werden vielleicht in ein paar Monaten auf den “Erzählwegen” unter großen alten Parkbäumen wie auch online mehrsprachig davon berichten.

Eine Botschaft aus Ghana im November 2020: https://www.facebook.com/YREGhana/videos/650609522278607

Bereits im Februar bietet die Büchereizentrale Schleswig-Holstein zu diesen und vielen anderen Erfahrungen eine Fortbildung an, bei der neue Ideen vorgestellt und gemeinsam weitergedacht werden:

https://www.bz-sh.de/leistungen/fortbildungen-und-veranstaltungen/vor-der-haustuer-die-welt

Deshalb also gerade jetzt im November: Da wächst was – überall auf der Welt und besonders gut im Austausch miteinander.

 

Kommentare sind geschlossen.