Durchsuchen nach
Schlagwort: Menschenrechte

Internationaler Tag der Gerechtigkeit: Wie Europa versucht, sich von menschenrechtlichen Grundsätzen freizukaufen

Internationaler Tag der Gerechtigkeit: Wie Europa versucht, sich von menschenrechtlichen Grundsätzen freizukaufen

Gerechtigkeit und Menschenrechte – dass darin eine große, manchmal auch belastende Verantwortung liegt, steht außer Frage. Dass wir darum umso mehr ringen müssen, schien mir bislang zu den sicher geglaubten solidarischen Grundsätzen in Deutschland und Europa zu gehören. Das aber hat sich geändert. Seit Monaten spüre ich eine eskalierende Gefährdung dieser menschenrechtlichen Grundsätze, um deren Schutz eben nicht mehr mit allen Kräften gerungen wird. Deren Aushöhlung selbstgefällig, von zynischen Kommentaren begleitet, in Kauf genommen, wenn nicht sogar berechnend einkalkuliert wird….

Weiterlesen Weiterlesen

Im Advent: Mutige Freude – am Tag der Menschenrechte

Im Advent: Mutige Freude – am Tag der Menschenrechte

Vor einiger Zeit habe ich mir gemeinsam mit einem Mann aus Afghanistan die Menschenrechte angeschaut, zumindest einen Teil davon, in einer vereinfachten Sprachfassung. Wir haben uns durch den sperrigen Text gearbeitet, die großen Worte im Wörterbuch nachgeschlagen, sind hängen geblieben an den vielen Fragen, die sich dabei ergeben, wieder und wieder – ein gutes Gespräch… Irgendwann haben wir uns von den großen Worten gelöst. Es spricht sich leichter mit Tätigkeitswörtern, mit dem gemeinsamen Vorrat gebräuchlicher Vokabeln, die vom Leben erzählen….

Weiterlesen Weiterlesen

Heute auf dem Schreibtisch: Mit Buch und Stift die Welt verändern…

Heute auf dem Schreibtisch: Mit Buch und Stift die Welt verändern…

Ihre Geschichte ging um die Welt: Das Mädchen Malala Yousafzai hat sich schon als 12jährige zu Wort gemeldet und an Konferenzen teilgenommen. Sie erhielt mit 14 in Pakistan den nationalen Kinderfriedenspreis, geriet ins Visier der Taliban, wurde bei einem Anschlag schwer verletzt, war 2014 die jüngste Friedensnobelpreisträgerin und wurde für ihr Engagement mit vielen weiteren Ehrungen bedacht. Ihre Botschaft: „Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“[ Für diesen Weg der Reform durch Bildung –…

Weiterlesen Weiterlesen

Menschliche Stimmen statt mediale Stimmungen: einander zuhören und ermutigen

Menschliche Stimmen statt mediale Stimmungen: einander zuhören und ermutigen

Viele Menschen sind nach Deutschland geflohen, weil sie hier auf eine demokratische Verfassung hoffen, die ihre Menschenrechte und Menschenwürde wahrt und Menschen vor Verfolgung, Diskriminierung und staatlicher Willkür schützt. Daraus ergibt sich eine gegenseitige Achtung und Verantwortung, die immer noch viel zu oft als einseitige Bringschuld „uns“ gegenüber missverstanden wird. Denn wir haben uns im Alltag nicht weniger dieser Verantwortung zu stellen, erleben unser eigenes Scheitern und dürfen nicht kleinreden, wie leicht Menschenrecht und Menschenwürde im Dschungel bürokratischer Hürden aufs Spiel gesetzt werden. Auch wir sind dabei…

Weiterlesen Weiterlesen

Am 9. November: Martin Bubers “dialogisches Prinzip” – nötiger denn je!

Am 9. November: Martin Bubers “dialogisches Prinzip” – nötiger denn je!

Die freie Zugänglichkeit und Vernetzung von Informationen nimmt weltweit immer größere Dimensionen an.  Oft werden die Chancen des digitalen Informationsaustausches in einer globalisierten Welt als ein Zuwachs an Bildung und Gerechtigkeit beschrieben. Das mag in mancher Hinsicht auch so sein. Aber unter welchen Bedingungen trägt ein Mehr an frei zugänglichen Informationen wirklich dazu bei, demokratische Prozesse transparenter, Entscheidungen begründeter, Würde und Menschenrechte selbstverständlicher und den Umgang miteinander respektvoller zu gestalten? Das bleibt die entscheidende Frage. Vermutlich gelingt das nicht ohne…

Weiterlesen Weiterlesen