Durchsuchen nach
Schlagwort: Jehn

#kulturtagebuch 11. November 2020: Wenn’s dunkel wird…

#kulturtagebuch 11. November 2020: Wenn’s dunkel wird…

Manchmal singe ich es jetzt beim Spaziergang zur blauen Stunde im Dämmerlicht vor mich hin: Wenn’s dunkel wird, wenn’s dunkel wird kann man die Lichter sehen. / Die Sterne gehn am Himmel auf und leuchten hell und schön – und leuchten Mond und Sterne nicht, dann nimm mein Licht, dann nimm mein Licht, kannst damit weitergehn. Text: Margarete Jehn / Mel.: Trad. / Dänemark Vielleicht klingt das Lied am heutigen Abend auch durch unsere Vorgärten. Denn heute kann man vor…

Weiterlesen Weiterlesen

Dor kaamt dree Wannerslüüd – Weihnachtslieder aus aller Welt zum Mitsingen, -spielen und -tanzen

Dor kaamt dree Wannerslüüd – Weihnachtslieder aus aller Welt zum Mitsingen, -spielen und -tanzen

Door kaamt dree Wannerslüüd – nicht nur Sternwanderer sind unterwegs, auch Lieder wandern mitunter durch die Welt, finden Unterschlupf oder ein Zuhause in verschiedenen Kulturkreisen, erweisen sich als sing- und spielbar mit verschiedenen Instrumenten, lassen sich vielleicht tanzen – und sprechen so mit oder ohne Text ihre ganz eigene Sprache. Die Melodien aus der Sammlung “Weihnachtsmusikanten” kommen aus Schweden, Norwegen oder Island, aus Bulgarien oder Russland, aus Mexiko oder Bolivien. Die deutschsprachigen Texte dazu hat Margarete Jehn geschrieben (einzelne sind…

Weiterlesen Weiterlesen