Zum Internationalen Kinderbuchtag: Bibliotheken als magische Orte

„Es war einmal eine … Bibliothek!“ –  so beginnt die Geschichte von der kleinen Luisa, erzählt von der brasilianischen Jugendbuchautorin Luciana Sandroni,  die sie eigens zum diesjährigen Internationale Kinderbuchtag 2016 für die Kinder der Welt verfasst hat. In Luciana Sandronis Botschaft kommen viele Märchenfiguren vor – aus Grimms und Andersens und aus brasilianischen Märchen. Sie alle wollen von Luisa mit nach Hause genommen werden. Und mit einem schweren Rucksack macht sich das Mädchen nach ihrem ersten Bibliotheksbesuch auf den Heimweg. „Bist du zu Hause?“, fragt die Mutter. „Wir sind zu Hause“, antwortet Luisa – und zeigt damit zugleich, dass man aus einer Bibliothek mehr „mitnehmen“ kann als das, was gedruckt zwischen den Buchdeckeln steht…

Aus der Janusz-Korczak-Kinderbücherei, Foto: Susanne Brandt

Aus der Janusz-Korczak-Geschwisterbücherei, Foto: Susanne Brandt

 

„Immer, wenn du ein Buch aus der Hand legst und beginnst, den Faden eigener Gedanken zu spinnen, hat das Buch sein angestrebtes Ziel erreicht.“ 

(Janusz Korczak)

 

 

Zum Weiterlesen aus der Welt der Bibliotheken als magische Orte für Kinderbücher: Weiterlesen

Zum Internationalen Kinderbuchtag: Bücher erreichen vergessene Orte

Rechte: pan y arte

Rechte: pan y arte

Der Internationale Kinderbuchtag am 2. April ist eine schöne Gelegenheit, um auf die Projektarbeit von Pan y Arte e.V. und hier speziell auf das Engagement für den Bücherbus “Bertolt Brecht” und für kleine Dorfbüchereien in Nicaragua aufmerksam zu machen. Dort stillen Kinder und Jugendliche Tag für Tag ihren Wissensdurst und kulturelle Veranstaltungen machen die Bibliothek zu einem lebendigen Begegnungszentrum. Die rollende Bibliothek bringt den ersehnten Lesestoff zu den Menschen in den abgelegenen Gemeinden und zu den Insassen in den Gefängnissen. Auf die Bedeutung solcher Initiativen will auch der Internationale Kinderbuchtag, der jährlich weltweit am 2. April begangen wird, aufmerksam machen: Kindern in aller Welt soll der Zugang zu Büchern ermöglicht werden. Dafür ist es insgesamt wichtig, Interesse und Wertschätzung für Kinderliteratur in der Öffentlichkeit zu erhalten oder zu verbessen. Die Projekte von Pan y Arte leisten hierfür – aber in erster Linie natürlich für die Kinder –  das ganze Jahr über einen wichtigen Beitrag.

Infos zum Bücherbusprojekt: http://panyarte.de/de/projekte/bibliothek-buecherbus/schwerpunkte/buecher-auf-raedern.html Weiterlesen

Verschiedene Kulturen – eine Mutmachgeschichte: Ausblick auf den Internationaler Kinderbuchtag am 2. April

zaunVielleicht sucht jemand noch einen Bilderbuch-Tipp zum Vorlesen für den Internationalen Kinderbuchtag am 2. April? Eine, die Geschichten liebt, ist die israelische Autorin Yael Biran. Geboren in Israel in einem Dorf am Meer lebt die Autorin heute mit ihrer Familie in London.

Das erste Buch, das sie geschrieben hat, ist seit wenigen Wochen mit Illustrationen von Günther Jakobs endlich auch in deutscher Sprache zu haben und vermittelt dabei zugleich eine internationale Botschaft: „Ein Zaun, ein Schaf, ein kleiner Junge und ein großes Problem“ erzählt die Geschichte eines Jungen, der sich auf das bewährte “Schäfchen zählen” als Einschlafhilfe besinnt, aber bald schon merkt, dass das gar nicht so einfach ist. Um etwas Ordnung in den wilden Haufen zu bringen, baut er eine Hürde ein: einen Zaun, den alle Schafe überwinden müssen, um sich auf diese Weise schön der Reihe nach zählen zu lassen – wenn das denn so einfach wäre… Weiterlesen

Mit Geschichten aus 17 Ländern im Gepäck unterwegs – Reisenotizen zum internationalen Kinderbuchtag

Begegnen, austauschen, anregen, weiterentwickeln….Engagement und Ideen brauchen einen weiten Horizont und den Blick über sich selbst hinaus. Das gilt auch für alles, was mit Kinderliteratur geschieht und durch Sprache, Bilder und Fantasie mit und bei Kindern lebendig wird. Der Internationale Kinderbuchtag, der in jedem Jahr am 2. April begangen wird, erinnert daran: Es gibt im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur vieles, was zur Verständigung zwischen Ländern, Sprachen und Kulturen beitragen kann – wenn wir uns immer wieder auf den Weg machen,  um uns über Grenzen hinweg offen und staunend zu begegnen und bereit sind, Erfahrungen miteinander zu teilen und Neues voneinander zu lernen.

Für mich persönlich gehört der Internationale Kinderbuchtag zu den bedeutendsten Buch-Aktionstagen, weil ich die entscheidenden Impulse in meiner Arbeit als Bibliothekarin, Autorin, Herausgeberin und Komponistin vor allem den Reisen in verschiedene Länder der Welt zu verdanken habe. Und weil ich in der Beschäftigung mit Kinderliteratur so vielfältige Erfahrungen mit Menschen aus anderen Ländern sammeln durfte. Weiterlesen

Auf dem Weg nach Serbien: Kinderbücher zum Internationalen Kinderbuchtag

Foto: Susanne Brandt

Der Weg von Flensburg nach Pozega/Serbien ist weit. Da bleibt zu hoffen, dass das heute auf die Reise geschickte Buchpaket pünktlich zum Internationalen Kinderbuchtag des IBBY am 2. April sein Ziel erreicht: die Kinderbibliothek von Pozega/Serbien mit ihrer Bibliothekarin Daniela Skokovic, deren Engagement für die Leseförderung ich als bibliothekarische “Schwester” im Sister Libraries Project kennen lernen durfte und noch heute mit großem Interesse und Respekt begleite.

Bücher aus Deutschland für Kinder in Serbien? Wie kann das gehen? Weiterlesen