Durchsuchen nach
Schlagwort: Dänemark

#kulturtagebuch 13. November 2020: Windharfen-Lied am Wegrand

#kulturtagebuch 13. November 2020: Windharfen-Lied am Wegrand

Am Rande eines Hügels, dort, wo der Wind von allen Seiten ungehindert über die Felder streifen kann, reckt sie sich schlank zum Himmel empor: die Windharfe. Auf einer Wanderung durchs Krusauer Tunneltal in Richtung Niehuuser See habe ich sie entdeckt. Hinter den Holzbrettern sind frei schwebend die Saiten gespannt. Wer das Ohr ans Holz legt, hört ein leises Singen und Summen. So jedenfalls an windstillen Tagen wie heute. Eine Infotafel erinnert daran, warum er so wichtig ist, der Wind. Denn…

Weiterlesen Weiterlesen

Zu Fuß durch das Inselmeer

Zu Fuß durch das Inselmeer

Ich konnte ihn in diesem Sommer über einzelne Abschnitte erproben: den Wanderweg „Öhavsstien“ im süddänischen Inselmeer, der in Etappen an den Küsten von Langeland, Aerö und Fünen entlang führt. Über insgesamt 220 km bietet die Strecke immer wieder neue Ausblicke und sympathisch viel Flexibilität bei der Einteilung und Planung des Verlaufs. Was mir gefällt: Schon die Anreise dorthin ist – von Flensburg aus gesehen – denkbar einfach und auch ohne Auto gut machbar, so dass man frei bleibt in der…

Weiterlesen Weiterlesen

Themen und Variationen zum Erzählen von und mit Hans Christian Andersen

Themen und Variationen zum Erzählen von und mit Hans Christian Andersen

Blattläuse, Schnecken, Hundsblumen, Seifenblasen – es sind die eher unscheinbaren, oft missachteten und unterschätzen Dinge und Wesen am Wegrand des Alltags, die in den Märchen und Geschichten von Hans Christian Andersen eine besondere Aufmerksamkeit und Würdigung erfahren. Entdeckt hat er sie als Spaziergänger, als Reisender mit feinen Sinnen für das Kleine und Zarte, als stiller Beobachter und Zuhörender. Das ist zumindest eine Lesart, mit der man sich seinem Gesamtwerk aus Märchen, Geschichten, Briefen und Erinnerungen nähern kann. Gewiss gibt es…

Weiterlesen Weiterlesen

Septemberwege: Federn und Stein

Septemberwege: Federn und Stein

Er lauscht auf das Surren der Flügel deutet den Rhythmus der reisenden Schwäne der Kraniche, Bachstelzen Enten und Gänse mit feinem Gespür auch das Knirschen vom Zahnrad der Jahreslaufuhr nimmt er wahr in der Stille ahnt wohl was sich wandelt am Himmel auf Erden hier unter den Sternen noch offen wohin Susanne Brandt Im Park von Schloss Tranekær auf Langeland hat sich – seit 1993 ausgerichtet von TICKON – Tranekær Internationales Center für Kunst und Natur – eine Kunstausstellung im…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit Geschichten aus vielen Ländern im Gepäck unterwegs

Mit Geschichten aus vielen Ländern im Gepäck unterwegs

Engagement und Ideen brauchen einen weiten Horizont und den Blick über sich selbst und die gewohnte enge Perspektive hinaus. Das gilt auch für alles, was mit Kinderliteratur geschieht und durch Sprache, Bilder und Fantasie mit und bei Kindern lebendig wird. Ich möchte sie nicht missen – all die Inspirationen, die durch Reisen, durch Austausch und persönliche Begegnungen mit Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt vor allem im beruflichen Kontext seit Mitte der 1980er Jahre geschehen können. Auch wenn dabei oft…

Weiterlesen Weiterlesen