Buch-Tipp: Wir Menschen – so wie wir eben sind…

Buch-Tipp: Wir Menschen – so wie wir eben sind…

Dieses Buch lag heute auf meinem Schreibtisch – und besser hätte die neue Woche kaum beginnen können!

Reichlich ermüdet von die ewige Debatte und Zankerei um das, was gerade richtig oder richtig falsch läuft mit der Pandemie-Strategie, mit unseren Grundrechten und mit dem, was wir an deutlich schwerwiegenderen Notsituationen in anderen Ländern viel zu oft ausblenden, fragt dieses Buch so sympathisch unaufgeregt, ernsthaft und liebevoll zugleich:

Wer sind wir eigentlich?

Dieter Böge und Bernd Mölck-Tassel denken darüber nach und zeigen, was uns Menschen ausmacht. Überall auf der Welt – so verschieden, wie wir eben sind. Manche von uns können nachts nicht schlafen. Manche können Sachen, die nur sie können, aber alle Menschen können Sachen, die andere Lebewesen nicht können. Oft wollen wir etwas ganz genau wissen, forschen, rätseln und scheitern auch dabei. Wir sind neugierig, wir freuen uns, wenn etwas schön aussieht, wir möchten ein Zuhause und Glück haben. Ja, eigentlich sind wir uns in dieser Vielfalt doch sehr ähnlich, wir Menschen!

Seite für Seite habe ich mir die rund 80 Beispiele mit lebendig erzählenden Illustrationen und treffenden, ganz kurzen Texten angeschaut, immer wieder ermuntert, die Welt und die Menschen aus einer ganz anderen Perspektive anzuschauen, aus der Sicht anderer Kulturen, wohltuend, herausfordernd,  zärtlich und mit einer feinen Prise Humor.
So ist unser Menschsein – und die vielleicht überraschende Erkenntnis, die man dabei gewinnen kann: So leben wir unser Menschsein in seiner Fülle mit allen Facetten auch mitten in dieser Pandemie. Vielleicht hier und da ein bisschen anders als gewohnt. Aber den Wert, die Kraft und die Bedeutung des zutiefst Menschlichen in uns scheint die Pandemie nicht schmälern zu können.

Das bedeutet nicht, das Dilemma, in dem wir weiterhin stecken, zu verharmlosen. Aber dieses Buch zeigt zugleich: Auch so ein Dilemma gehört zu unserem Menschsein dazu und lässt uns bei allem erstaunlich viele Möglichkeiten und Freiheiten, um das Leben – kostbar, facettenreich, brüchig und im Wesentlichen unverfügbar – in seiner Vielfalt wahrzunehmen und miteinander zu gestalten.

Dieses Buch erinnert Kleine wie Große daran, eben das nicht zu vergessen. Es kommt ohne Verklärung, Kitsch und weise Ratschläge aus – indem es einfach beschreibt wie es ist, dieses Menschsein.

Ein besonderes Geschenk und eine ehrliche und ungeschönte Ermutigung für diese Zeit und alle Zeiten des Lebens!

Dieter Böge / Bernd Mölck-Tassel: Wir Menschen

Verlagshaus Jacoby Stuart
160 Seiten  / ISBN 978-3-96428-088-6

Kommentare sind geschlossen.