Durchsuchen nach
Schlagwort: Freiheit

Sonntagsmomente: Warum wir in der Krise keine Helden brauchen

Sonntagsmomente: Warum wir in der Krise keine Helden brauchen

Krisenzeiten sind Heldenzeiten. So zumindest kommt es einem vor, wenn man auf die wachsende Präsenz von Helden in den Medien achtet – und vermehrt auch im umgangssprachlichen Gebrauch: Da geht es zum Beispiel um die Helden des Alltags inmitten der Corona-Pandemie, um die Klimahelden im Kindergarten, um die Superhelden in beliebten Serien und zugleich um Interviews und Fachpublikationen, in denen sich Philosophen, Soziologen, Pädagogen, Journalisten und Autoren mit eben diesem aktuellen Heldenphänomen auseinandersetzen. Dieser Beitrag gehört auch dazu. Wohlgemerkt: Die…

Weiterlesen Weiterlesen

Zum 2. Advent: Zweifelnder Engel

Zum 2. Advent: Zweifelnder Engel

Wie kann ich von den Zweifeln singen? Mir ist nicht nach Posaunenspiel. Denn das, was ich zu sagen habe, ist ungewiss. Ich weiß nicht viel. Ich bin nicht gut im Jubilieren, denn Dank und Freude wachsen still auch für die unperfekten Dinge. Ich lausche, was die Liebe will. An meinen Flügeln sind die Farben doch eher brüchig, gelb und grau. Ich weiß, sie könnten heller strahlen, doch trag ich sie nicht gern zur Schau. Sie können mir nur Freiheit schenken,…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Lied von Freiheit und Glück – das Bilderbuch “Ellington”

Ein Lied von Freiheit und Glück – das Bilderbuch “Ellington”

„Ellington aber erfand ein wunderbares Lied über die Freiheit und das Glück“. In diesem Satz am Ende des Bilderbuches klingt vieles an, was den besonderen Reiz der Geschichte ausmacht: Musik und Fantasie, die Suche nach Glück und die Entdeckung der Freiheit. Dazu muss man wissen: Ellington ist ein Enterich. Und die, die sich über das Lied freuen soll, das ist Frau Treuherz, eine Klavierlehrerin. Die glaubte lange, mit dem geretteten Vogel in ihrer Wohnung auch ihr eigens Glück retten zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit den Füßen denken. Eine Philosophie des Gehens

Mit den Füßen denken. Eine Philosophie des Gehens

Es gibt unzählige Bücher über das Pilgern. Es gibt Wanderführer zu allen Regionen der Welt mit genauen Wegbeschreibungen. Es gibt esoterisch angehauchte Inspirationen zum meditativen Gehen. Und es gibt diverse Fitness-Ratgeber zum sportlichen Walken. Aber Gehen als eine Denkweise und literarische Erfahrung, die sich weder als religiöse noch als sportliche Übung versteht? Dazu kenne ich bislang nur ein Buch, das dem “Geheimnis des aufrechten Ganges” mit einer überraschenden Fülle an literarischen und philosophischen Quellen von Nietzsche bis Gandhi wirklich nachspürt: …

Weiterlesen Weiterlesen

Waldworte des Tages: Segelschiffe

Waldworte des Tages: Segelschiffe

Segelschiffe Sie haben das mächtige Meer unterm Bauch Und über sich Wolken und Sterne. Sie lassen sich fahren vom himmlischen Hauch mit Herrenblick in die Ferne. Sie schaukeln kokett in des Schicksals Hand Wie trunkene Schmetterlinge. Aber sie tragen von Land zu Land Fürsorglich wertvolle Dinge. Wie das im Wind liegt und sich wiegt, Tauwebüberspannt durch die Wogen, Da ist eine Kunst, die friedlich siegt, Und ihr Fleiß ist nicht verlogen. Es rauscht wie Freiheit. Es riecht wie Welt. –…

Weiterlesen Weiterlesen