Vorlesetag-Tipp: Das Schaf im himmelblauen Morgenmantel

das-schaf-484610

c Mixtvision

Christine Knödler, Herausgeberin mit einem feinen Sinn für das Miteinander von Bild und Text, hat sich hier auf ein besonderes Experiment eingelassen: Wie eine Art „Stille Post“ geben in dieser Sammlung die Bilder sozusagen jeweils das Stichwort für die nächste Geschichte und die so ersonnenen Geschichten wiederum einen Impuls für das jeweils nächste Bild. Im Verzeichnis der Mitspielenden bei diesem originellen kreativen Prozess befinden sich viele bekannte Namen der Kinderliteraturszene wie Rotraut Susanne Berner, Arne Rautenberg, Jens Rassmus, Quint Buchholz, Nadia Budde u.v.a. Das Ergebnis ist einzigartig und inspirierend: Ein Vorlese-Vergnügen, bei dem man gar nicht wieder aufhören mag – so spannend bleibt die Frage: Und was kommt nun? Allen sehr ans Herz gelegt!

Knödler, Christine (Hrsg.): Das Schaf im himmelblauen Morgenmantel. Verlag Mixtvision ISBN: 9783958540606, für Mensch ab 5 und älter….

Flensburger Lesewelle bringt Menschen und Bücher in Bewegung

Einladung zum Zuhören - mit einem Dank an arte.fakt für die tollen Entwürfe!

Eine Lesewelle wird am bundesweiten Vorlesetag – Freitag, 21. November – in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr durch die gesamte Innenstadt von Flensburg rollen. Unter dem Leitgedanken „Miteinander leben – einander zuhören“ werden die Vorbeikommenden an diesem Tag gerade dort mit Kurzlesungen und kleinen Geschichten überrascht, wo viele in ihrem Alltag sonst nicht mit Büchern und Literatur in Berührung kommen: z.B. Im Bürgerbüro oder im Schnellrestaurant, in der Bank oder beim Maklerbüro, im Krankenhaus oder beim Bäcker. Insgesamt sind dabei rund 100 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser an 9 Schulen und rund 35 verschiedenen Plätzen im Einsatz.

Auch die verschiedenen Sprachen der Menschen, die hier leben, kommen zum Klingen.

Alle Termine auf einem Blick

Wo genau – das ist an den extra für diesen Tag gestalteten Aktionsplakaten mit den bunten Büchermöwen zu erkennen, die mit Wind und Wellen der Flensburger Förde zu den Menschen fliegen. Sie machen seit einigen Tagen die Schaufenster und Türen dieser Stadt etwas bunter und geben Auskunft darüber, wann und wo die Kurzlesungen stattfinden. Einen Überblick gibt die virtuelle Postkarte rechts mit einem Klick aufs Bild! Initiiert und organisiert wird die Lesewelle vom Förderverein der Stadtbibliothek Flensburg.
Viel Freude beim Dabeisein!
http://arte-fakt.info/lesewelle.html

Mehr zum Vorlesetag: www.vorlesetag.de

Von den Gefühlen hinter den Fakten. Vorlesen als Welterfahrung

Am Abend des bundesweiten Vorlesetages 2013 sei ein differenzierter und teilweise auch  kritischer Blick auf das große Werben für das Vorlesen in all seinen medialen Varianten erlaubt. Stoff und Inspiration dafür liefert ein gerade erschienenes Buch: „Wie Kinder heute wachsen. Natur als Entwicklungsraum“, gemeinsam verfasst von Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther.

Kritisch ist die hier zu entdeckende Sichtweise auf viele Medien- und Leseförder-Botschaften – besonders im Blick auf die Sprachentwicklung jüngerer Kinder – deshalb, weil dabei oft das Medium und der mutmaßliche Fördereffekt auf das kindliche Sprechen und Lernen durch eben die verschiedenen Medienformen im Mittelpunkt stehen – die begleitenden Erfahrungen aber, die das Vorlesen bei den Jüngsten überhaupt erst fördernd wirksam werden lassen, bei vielen Kampagnen rund um Bilderbücher und Kleinkinder-Medien oft nur am Rande zur Sprache kommen. Weiterlesen