“Leise Schritte, wildes Spiel” – Ermutigung durch Lieder und Geschichten

“Füße spüren allerhand:
kalte Pfützen, heiße Steine,
weiches Wasser, festes Land.

Füße können ziemlich viel:
stehen, gehen, hüpfen, tanzen,
leise Schritte, wildes Spiel.

Füße gehen ziemlich weit:
Manche Wege sind beschwerlich,
brauchen viel Geduld und Zeit.”

Quelle: https://oleak.de/bibellieder/

 

Wie kann durch Lieder und Geschichten Ermutigung geschehen, Vorstellungskraft und Ausdrucksfreude von Menschen und ganz besonders von Kindern in aller Welt gestärkt werden?

Diese Frage hat mich den Sommer über in besonderer Weise beschäftigt. Antworten habe ich in alten wie neueren Geschichten gesucht, in kürzlich erlebten wie in seit Jahrtausenden überlieferten Flucht- und Rettungsgeschichten, in Suchwegen und Aufbrüchen von Menschen entdeckt.

Und neue Lieder für Kinder sind entstanden, die davon in Texten und Tönen etwas zum Ausdruck bringen, vertont von dem Berliner Komponisten Rainer Oleak. Weiterlesen

Tanzende Töne und reisende Muscheln. Auf der Suche nach Verbundenheit in Musik, Rhythmus und Sprache

Was haben Muscheln und Ukulele, eine Flöte und das spanische Bilderbuch vom Seiltänzer miteinander zu tun? Sie gehören in meinen Rucksack, wenn es an diesem Wochenende bei den “Tontalenten” im Rahmen des Projekts “Musik und Vielfalt” darum geht, Musik als internationale Sprache und die Vielfalt der Verbindungen zwischen Musik und Sprache, Bewegung und Rhythmus gemeinsam auszuloten.

c abacVerlag / Cover: Africa Fanlo

Das Bilderbuch vom Seiltänzer habe ich mir für dieses erste Treffen ausgesucht, weil es auf so vielschichtige Weise von der Bedeutung eines roten Fadens erzählt, der sich durch die Zeit und die Welt ziehen kann, hin und wieder Knoten bildet und uns an die Balance erinnert, die es zu suchen gilt, wenn einem der Faden nicht entgleiten soll.

Davon erzählt das Buch mit wenigen Worten, mit starken Bildern – und eben diese lassen sich auch in Musik verwandeln, wenn die Flöte den Faden aufnimmt… Weiterlesen