Heute auf dem Schreibtisch: Mit Buch und Stift die Welt verändern…

c Knesebeck Verlag

c Knesebeck Verlag

Ihre Geschichte ging um die Welt: Das Mädchen Malala Yousafzai hat sich schon als 12jährige zu Wort gemeldet und an Konferenzen teilgenommen. Sie erhielt mit 14 in Pakistan den nationalen Kinderfriedenspreis, geriet ins Visier der Taliban, wurde bei einem Anschlag schwer verletzt, war 2014 die jüngste Friedensnobelpreisträgerin und wurde für ihr Engagement mit vielen weiteren Ehrungen bedacht. Ihre Botschaft: „Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.“[ Für diesen Weg der Reform durch Bildung – besonders für das Recht auf Bildung von Mädchen und Frauen – setzt sie sich, heute in England lebend,  weiterhin ein: klug, mutig und inzwischen mit einer großen Anhängerschaft. Erstmals versucht dieses Buch, ihre Lebensgeschichte für Kinder zu erzählen. Zu leuchtenden Bildern erfahren die Lesenden etwas über ihre familiäre, kulturelle und religiöse Herkunft, über das Land, in dem sie aufgewachsen ist und über ihr Anliegen, für das sie sich einsetzt. Dem biografisch-erzählenden Teil schließt sich ein Infoteil mit Fotos und Dokumenten an. Ein wichtiger Beitrag zum Thema Menschenrechte und Friedensarbeit, an dem ergänzend zu den vielen Titeln über Schicksale von Geflohenen deutlich wird, dass Menschen aus Krisen- und Kriegsregionen nicht nur Oper von Unrecht und Gewalt sind, sondern ebenso Botschafter für Recht und Frieden.

Susanne Brandt