Durchsuchen nach
Schlagwort: Klang

Föhrer Inselzeiten: Langer Atem

Föhrer Inselzeiten: Langer Atem

Ein langer Atem tanzt in der Musik, der Klang sucht Weite, um sich zu entfalten, malt lichte Bilder aus mit jedem Ton, sehnt sich danach, ein Werden zu gestalten. Und jede Melodie erzählt davon. So ist Musik dem großen Himmel gleich und nicht dem kleinen Sprung zum nächsten Ziel. Ihr Rhythmus ist ein Herzschlag, nicht ein Zählen. Visionen mischen Farben in das Spiel.   Susanne Brandt

Bilder unter weitem Himmel – Quelle und Klang in den Worten von Etty Hillesum

Bilder unter weitem Himmel – Quelle und Klang in den Worten von Etty Hillesum

Zum Ende des Gedenkjahres zum 100. Geburtstag von Etty Hillesum standen sie nochmal im Raum – die Bilder und Worte aus ihrem Tagebuch, dazu Töne, die sich zwischen den Zeilen erlauschen lassen. Beim 1. Frauenmahl in Flensburg waren ihr ein Redebeitrag und ein neu entstandenes Lied auf eine alte jüdische Weise gewidmet. Beides gibt es jetzt hier zum Nachlesen auf der Seite des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg: Das Lied  “Quelle und Klang”: http://www.kirchenkreis-schleswig-flensburg.de/fix/files/doc/Liedblatt%20Quelle%20und%20Klang.3.pdf Der Text “Enge Wege unter weitem Himmel: http://www.kirchenkreis-schleswig-flensburg.de/fix/files/doc/Hier%20stehe%20ich-brandt.2.pdf Zur…

Weiterlesen Weiterlesen

Von der Kunst und Poesie des Geräuschemachens

Von der Kunst und Poesie des Geräuschemachens

Sprachklang, Handlungsgeräusch, Bewegungsgeräusch, Atmosphären… das alles und noch viel mehr ist mit im Spiel bei der Kunst des Geräuschemachens. Die Kreativität der Geräuschemacher kennt keine Grenzen und regt dazu an, die Umwelt mit ihren unendlichen Klangmöglichkeiten neu und anders wahrzunehmen und mit allem zu experimentieren. Einen kleinen Einblick in das, was ein professioneller Geräuschemacher macht und zu vermitteln weiß, gibt es hier:  http://www.der-geraeuschemacher.de/de/geraeuschemacher/der-geraeuschemacher-als-dozent