Bilderbuch-Tipp: Nachtmusik und Sprachklang aus der Insektenwelt

441620Nach dem Bilderbuch „Zuhause“ nimmt C. Ellis das Leben mit seiner Wärme und seinem Wandel erneut in ihren liebevollen Blick: Dabei gibt sie diesmal den Insekten eine Stimme – nicht mit animalischen Lauten, sondern mit einer feinen „Tiersprache“, die in Anklängen eine Übersetzung ins Deutsche ahnen lässt und doch für alle Betrachtenden eine geheimnisvolle Fremdsprache bleibt, die den Eigensinn und die Unverfügbarkeit der Tierwelt zum Ausdruck bringt.

In dieser beginnt die Geschichte mit einem großen Staunen: Da wächst etwas aus der Erde heraus, entwickelt sich zur Blume und wird von allerlei Tieren „umgarnt“ – bis im Herbst der Verfall einsetzt und alles in eine Winterstarre fällt. Im Frühling aber… Weiterlesen

Waldworte des Tages: Die Eiskristalle des Königs

Foto: Elke Riedel / www.elrie-art.de

Nun ist der Winter doch noch im Norden angekommen – pünktlich zu jenem Wochenende, an dem ich den Sonntagnachmittag damit verbringe, aus meinen Geschichtenvorräten passende “Schätzchen” für die Vorlese- und Erzählstunden der nächsten Wochen  zusammenzustellen. Und weil ein Fundstück daraus – “Die Eiskristalle des Königs” – so gut zum heutigen Winterwetter passt, soll es hier heute einem winterlichen Foto von Elke Riedel an die Seite gestellt werden. Weitere Einblicke in den Schatz der Naturfotografien der Kollegin und Co-Autorin aus Neubrandenburg sind hier zu bewundern: www.elrie-art.de.

Und hier nun die Geschichte: Weiterlesen

Einfach da sein – Erinnerungen an Etty Hillesum

Das erste Blühen im Frühling, das einfach geschieht ohne Drängen und Mühen zu seiner Zeit:

“Im Grunde müssen wir einfach nur da sein –  aber mit jener Einfachheit und Beharrlichkeit, mit der die Erde da ist und sich von den Jahreszeiten verwandeln lässt…” (Etty Hillesum)

Himmel, Frost und Baumgeflüster – Jahresausklänge zum Hinhören

Original & Foto: Susanne Brandt

Manche Kostproben aus einem ganz besonderen winterlichen Menü für die Ohren, das mir rund um Weihnachten 2013 durch musikalische  Freunde und Weggefährten mit klingenden Grüßen serviert wurde, hätten eigentlich ein anderes Wetter verdient als das milde Grau dieser Tage. Durch knackige Kälte und verschneite Landschaften möchte man nach solchen Texten stapfen: “Kein Halm ist zu sehn und vor Frost knarrt ein Ast / doch tief unterm Schnee blieb die Wärme dem Bast bewahrt, übers Jahr schlägt er aus” , Weiterlesen

Medien-Tipp des Tages: Mein erstes großes Buch von der Natur

Wenn eine renommierte englische Zoologin, die auch im Poetischen sehr versiert ist und ein vielseitiger Künstler und Druckgrafiker gemeinsam über die Natur nachdenken, kann das Ergebnis überraschend sein! Nicola Davies und Mark Hearld haben zunächst einmal ihre Sinne eingesetzt, um zu jenen Worten und bildlichen Ausdrucksformen zu finden, die dieses Buch so einzigartig machen. Sie erinnern sich an das Staunen ihrer eigenen Kindheit und verstehen es, Kinder (und Erwachsene) heute neu zum Staunen zu inspirieren – nicht über sensationelle Ereignisse, sondern über die kleinen feinen Nuancen, die sich überall im Laufe der Jahreszeiten wie von allein auftun. Weiterlesen