Durchsuchen nach
Schlagwort: Hoffnung

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 5

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 5

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird – heute nun der Abschluss:   Folge 5: Sich verbinden – beweglich bleiben   Drei Figuren, drei Haltungen, drei Perspektiven – als Familie gehören sie zusammen, auch wenn die Aufstellung hier distanzierter wirkt…

Weiterlesen Weiterlesen

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 4

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 4

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird.   Folge 4: Geschöpflich sein – das Kind   Das schlafende Kind, Jesus, schaut nur mit dem Gesicht aus dem Baumstamm hervor. Fast so als wäre es aus dem Baum herausgewachsen – auf…

Weiterlesen Weiterlesen

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 2

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 2

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird.   Folge 2: Hoffnung wagen – Maria   Ihre Körperhaltung wirkt tänzerisch: eine geschwungene Silhouette, aufgerichtet, auf Augenhöhe mit dem Mann, der ihr da – mit einem gewissen Abstand – gegenüber steht. Dazwischen…

Weiterlesen Weiterlesen

#kulturtagebuch 15. November 2020: Fürchte dich nicht – leichter gesungen als gelebt?

#kulturtagebuch 15. November 2020: Fürchte dich nicht – leichter gesungen als gelebt?

Foto: Filmausschnitt zu “Ein einziger Ton”, produziert von https://dockiiirecords.de/   Fürchte dich nicht – das sagt und das singt sich nicht einfach so dahin. Das kann auch in ganz anderen Worten zur Sprache kommen, mehr fragend als gewiss, eher verhalten als vollmundig. Lieder schreiben, singen oder hören, in denen davon etwas anklingt – das bleibt für mich eine Herausforderung. Gerade in dieser Zeit, in der es gilt, mit Ambivalenzen und ungewissen Situationen leben zu lernen. Gerade weil das oft so…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonntagsmomente: Durchnässt bis auf die Herzhaut. Nachklang zum Welttag der Poesie im März 2020

Sonntagsmomente: Durchnässt bis auf die Herzhaut. Nachklang zum Welttag der Poesie im März 2020

Die Märztage sind in besonderer Weise Kulturtage: Weltgeschichtentag am 20. März, Welttag der Poesie am 21. März…Normalerweise stehen jetzt Kulturschaffende auf den Bühnen, berühren mit ihrer Sprachkunst, lassen die Künste miteinander spielen, regen Gespräche an. Die Eindrücke begleiten uns bis in die Häuser – nachdem wir das gemeinsame Erlebnis mit anderen Menschen genossen haben. Aber nicht in diesem März 2020. Alles abgesagt. Vieles davon findet jetzt im Netz statt. Manche haben ihre Lesungen und Konzerte auf YouTube verlegt. Auch ich…

Weiterlesen Weiterlesen