Das besondere Bilderbuch: Die Wörter fliegen

Wörter fliegenEs gibt bereits eine ganze Reihe von Bilderbüchern zum Thema Demenz. Dies ist ein ganz Besonderes. Es begleitet die Geschichte und innige Beziehung zwischen Enkel und Großmutter über etwa 20 Jahre: Zuerst ist es die Großmutter, die der zweijährigen Pia die Welt der Wörter erschließt. Tisch, Fenster, Wind, Fliege, Schmetterling – so bekommen die Dinge der Umwelt ihre Namen, werden im gemeinsamen Erleben wahrgenommen und benannt, bieten Inspiration, die Sprache mehr und mehr zu verfeinern. Aber nach etwa 20 Jahren Lebensgeschichte mit Erinnerungen an Früher und gemeinsamer Freude am Heute ändert sich etwas. Der Großmutter gelingt es nicht mehr, die Wörter in gewohnter Weise mit der Umwelt zu verbinden. „Die Wörter fliegen mir davon“, fürchtet sie. Aber einige bleiben auch: „Ich hab dich lieb“ zum Beispiel. Enkelin Pia – inzwischen eine junge Frau – bleibt weiterhin ihre Vertraute. Am Ende nimmt sie die Großmutter in den Arm: „Mach dir keine Sorgen, Oma. Deine Wörter sind alle zu mir geflogen!“ Weiterlesen

Die Spur der Steine. Ideen für zielgruppenorientierte Kulturarbeit

 

Weltsichten_Broschuere

Interessante Ideen haben Studierende der Hochschule der Medien Stuttgart im Rahmen des Projekts „Ein Ding aus meiner Welt“ in Kooperation mit dem Linden-Museum Stuttgart entwickelt, die jetzt in der oben verlinkten Broschüre nachzulesen (und vielleicht auch an anderen Orten umzusetzen!?) sind. Ein sehr schönes Beispiel für eine gelungene Ergänzung zur Ausstellung „Weltsichten“ wie für lebendige und kommunikative Formen der Kulturarbeit im Dialog mit verschiedenen Nationalitäten und Generationen.

Näheres unter www.hdm-stuttart.de/ifak