„Ermutigung und Motivation durch Geschichten“  –  mit Kindern nach Frieden und Gerechtigkeit fragen

Im Gespräch mit Dr. Ingolf Dietrich, Beauftragter für die Agenda 2030 im Bundesministerum für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Foto: André Wagenzik © Rat für Nachhaltige Entwicklung

Nicht mit dem Taxi nach Paris…sondern mit dem Kamishibai nach Berlin ging es Ende Januar unter dem Motto „Das weiße Blatt“. Hinter dem Motto verbirgt sich eine Idee der Büchereizentrale Schleswig-Holstein für die Erzähl- und Leseförderung der Bibliotheken im nördlichen Bundesland: Wie erfahren Kinder etwas über Frieden und Gerechtigkeit, Schätze des Lebens und ein gutes Miteinander in der Welt? Und wie können sie ihre eigenen Gedanken dazu ausdrücken? Mit Bildern und Geschichten zum Beispiel – und durch Begegnungen mit anderen Menschen, die in Bibliotheken in einem lebendigen Austausch mit Kitas, Schulen und Familien zueinander finden. Oft  kommt dabei das Kamishibai-Erzähltheater zum Einsatz:  Denn Lernen mit allen Sinnen und Erfahrungen teilen durch Begegnung, Bilder und Geschichten gelingt damit besonders gut.  Und am Anfang des kreativen Prozesses steht immer wieder ein „weiße Blatt“… Weiterlesen

„Sie liebte den Wind und die Weite…“ – Mit Geschichten auf Reisen

Zwei Tage war ich mit allerlei Büchern, Geschichten und Krimskrams im Gepäck auf Reisen nach Rendsburg und nach Husum. Immer mit dabei: die Maus im Korb! 12 Jahre alt ist das kleine Büchlein von der „Luftschaukel“ inzwischen  – aber wenn es an einem Tag um „Geschichten zum Anfassen“ geht und am anderen Tag um die „vielfältigen Seiten des Lebens“, dann gehört die Geschichte von der Maus und ihren Freunden, die beim Erzählen nach und nach aus dem Korb gezaubert werden und neugierig entdecken, dass es anderswo ganz anders sein kann, einfach mit dazu:

„…Sie liebte den Wind und die Weite / Sie liebte das weite Land / Sie hatte den Kopf voller Träume / und auch eine Menge Verstand…“

Der Schwerpunkt des ersten Tags unter dem Motto „Geschichten zum Anfassen“ lag zunächst bei den spielerischen und inspirierenden Möglichkeiten im Umgang mit Figuren, Krimskrams und vielerlei Bilderbüchern. Was alles zum Einsatz kommen kann, wenn Geschichten und Gedichte nicht „nur“ vorgelesen, sondern auf unterschiedliche Weise vor den Augen der Kinder lebendig werden, lässt sich an zahlreichen Beispielen auch in diesem Blog unter „Geschichten zum Anfassen“ nachlesen:

http://waldworte.eu/category/geschichten-zum-anfassen/

Am zweiten Tag ging es schließlich beim Fachtag der Evangelischen Kindertagesstätten im Kirchenkreis Nordfriesland um die Frage, wie sich im Sinne einer vorurteilsbewussten und inklusiven Erziehung Vielfalt gemeinsam gestalten lässt.  Rund 320 Teilnehmende aus nordfriesischen Kindertagesstätten tauschten sich dazu im Nordsee-Congress-Centrum bei Vorträgen und Workshops zum Thema aus. Dabei kam auch die Bedeutung von Geschichten und Bilderbüchern an verschiedenen Stellen zur Sprache: Weiterlesen

Die Geschichtenmaschine oder Aus alten Sachen neue Geschichten machen!

Elliott kramt gern in alten Kisten herum. Dabei entdeckt er eines Tages eine alte mechanische Schreibmaschine. Buchstaben und Wörter lassen sich damit aufs Papier bringen. Eine Maschine für Geschichten? Bald merkt er: Buchstaben alleine reichen dafür nicht. Die Wörter müssen sich auch mit Bildern verbinden. Das geschieht fast von allein. Als die klapprige Maschine schließlich ihren Dienst versagt, ist das Spiel mit Sprache und Bildern noch lange nicht zu Ende. Eigentlich fängt es jetzt erst richtig an: Denn plötzlich merkt Elliott, dass es nicht von der Maschine abhängt, ob Geschichten entstehen oder nicht. Er selbst ist es, der die Bilder und Geschichten in seinem Kopf entstehen lässt – immer und immer wieder. Weiterlesen

Zum Weltgeschichtentag: Das Märchen vom Wolkenfresser

Logo zum Internationalen Weltgeschichtentag von Mats Rehnman mit freundlicher Genehmigung. Herzlichen Dank!

Als „Weltgeschichtentag“ wird der 20. März seit rund 10 Jahren in vielen Ländern der Welt begangen – ein Tag, der dazu einlädt, die Magie von Geschichten zu entdecken und sich auszutauschen über die Kunst des mündlichen Erzählens. Vorläufer und Ursprung des internationalen Aktionstages sind in Schweden zu finden. Heute machen auch in Deutschland immer mehr Städte mit und richten ihre Veranstaltungen und Programme an dem jeweils dafür ausgerufenen Motto aus: In diesem Jahr stehen Drachen und andere Ungeheuer im Mittelpunkt.

Als Beitrag zum Weltgeschichtentag wird daher auf Waldworte in diesem Jahr ein Märchen zum Weitererzählen vorgestellt, das mit dem Titel „Federwölkchen“ auf den ersen Blick nicht an Drachen und Ungeheuer denken lässt. Wäre da nicht der Wolkenfresser….: Weiterlesen

Bibliografie & Materialien zu Vorträgen und Seminaren

Teilnehmende der Erzähl-, Vorlese- und Bibliotheksseminare ab 2013 von Susanne Brandt finden unter den folgenden Links eine Auswahl von Quellen für Volltext-Versionen von Vorträgen und Seminarpapieren zu verschiedenen Themen der Bibliotheksarbeit mit Kindern sowie weitere Handreichungen, die zur Vertiefung und zum Weiterlesen möglicherweise von Interesse sind.

Texte und Materialien von Susanne Brandt:

Bibliographie der Verlagsveröffentlichungen (Stand: 2014): Bibliografie Susanne Brandt

Eine Zusammenstellung der wichtigsten Online-Quellen ist hier als Linkliste hinterlegt: Online-Dokumente im Überblick

 

Weiterlesen