Durchsuchen nach
Kategorie: Von Muscheln und Meer

#kulturtagebuch 22. November 2020: Naturbilder und Poesie

#kulturtagebuch 22. November 2020: Naturbilder und Poesie

Stets auf der Suche nach interessanten Ansätzen, mit denen sich Naturbildung und kulturelle Bildung – also Kreativität mit Sprache, Poesie, Gestaltungslust – im Miteinander von verschiedenen Generationen verbinden lassen, bin ich auf die Angebot und Ideen von Schlaubatz gestoßen. Und ich muss sagen: Das gefällt mir und vieles davon lässt sich gut auf meine Berufspraxis, nämlich die Verbindung von Naturerleben und kulturellen Bildungsangeboten in Bibliotheken übertragen. Ein paar Einblicke dazu bietet der Blog: https://www.schlaubatz.de/blog/ Und wer sich intensiver und systematischer vertraut…

Weiterlesen Weiterlesen

#kulturtagebuch 13. November 2020: Windharfen-Lied am Wegrand

#kulturtagebuch 13. November 2020: Windharfen-Lied am Wegrand

Am Rande eines Hügels, dort, wo der Wind von allen Seiten ungehindert über die Felder streifen kann, reckt sie sich schlank zum Himmel empor: die Windharfe. Auf einer Wanderung durchs Krusauer Tunneltal in Richtung Niehuuser See habe ich sie entdeckt. Hinter den Holzbrettern sind frei schwebend die Saiten gespannt. Wer das Ohr ans Holz legt, hört ein leises Singen und Summen. So jedenfalls an windstillen Tagen wie heute. Eine Infotafel erinnert daran, warum er so wichtig ist, der Wind. Denn…

Weiterlesen Weiterlesen

Zu Fuß durch das Inselmeer

Zu Fuß durch das Inselmeer

Ich konnte ihn in diesem Sommer über einzelne Abschnitte erproben: den Wanderweg „Öhavsstien“ im süddänischen Inselmeer, der in Etappen an den Küsten von Langeland, Aerö und Fünen entlang führt. Über insgesamt 220 km bietet die Strecke immer wieder neue Ausblicke und sympathisch viel Flexibilität bei der Einteilung und Planung des Verlaufs. Was mir gefällt: Schon die Anreise dorthin ist – von Flensburg aus gesehen – denkbar einfach und auch ohne Auto gut machbar, so dass man frei bleibt in der…

Weiterlesen Weiterlesen

Das kann ein Ton werden in meinem Lied

Das kann ein Ton werden in meinem Lied

Einfach losgehen – das ist die Freiheit eines jeden Morgens. Etwa eine Stunde brauche ich zu Fuß bis zu meiner Arbeitsstelle. Ich gehe zügig. Nicht, weil ich in Eile bin. Beim Gehen finde ich mein eigenes Tempo, meinen eigenen Rhythmus schon nach wenigen Schritten. Kein Stau bremst mich. Kein Drängler im Rückspiegel treibt mich. Keine Gangschaltung muss erst in die richtige Stellung gebracht werden, damit ich optimal voran komme. Gehen geht fast immer so, wie ich es als stimmig empfinde: am…

Weiterlesen Weiterlesen