Durchsuchen nach
Kategorie: Erzählkultur und Geschichten in der Praxis

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 2

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten – Folge 2

„Unter der Haut“ – fünf Entdeckungen zu Weihnachten, inspiriert von Figuren des Bildhauers Johannes Caspersen. So der Titel einer kleinen Serie von Beiträgen, die mit dem 24. Dezember 2020 anlässlich der neuen Krippe in der St. Petri-Kirche zu Flensburg ihren Anfang nimmt und Tag für Tag fortgesetzt wird.   Folge 2: Hoffnung wagen – Maria   Ihre Körperhaltung wirkt tänzerisch: eine geschwungene Silhouette, aufgerichtet, auf Augenhöhe mit dem Mann, der ihr da – mit einem gewissen Abstand – gegenüber steht. Dazwischen…

Weiterlesen Weiterlesen

“Stille Nacht” – Verbundenheit erfahren durch ein Lied

“Stille Nacht” – Verbundenheit erfahren durch ein Lied

Vor zwei Jahren, als das alte Lied “Stille Nacht, heilige Nacht” zu seinem 200. Geburtstag neu in den Blick rückte, habe ich lange darüber nachgedacht, was dieses Lied für uns heute noch bedeuten könnte – und Geschichten dazu erzählt: Die überlieferte Entstehungsgeschichte des Liedes wird nun als Kamishibai-Geschichte neu lebendig und die Frage, wie und warum das Lied mit seiner wiegenden Melodie überall auf der Welt die Menschen so anrührt, war mir in der Begegnung mit Menschen aus verschiedenen Ländern…

Weiterlesen Weiterlesen

Bilderbuch-Tipp: Ein Tag im Schnee

Bilderbuch-Tipp: Ein Tag im Schnee

Hier in Norddeutschland ist der Morgen des 3. Advents grau: Nieselregen, nasskalt, wolkenverhangen. Bei dem leuchtenden Bilderbuch, das auf meinem Schreibtisch liegt, ist das anders: “Ein Tag im Schnee” von Ezra Jack Keats. Das Original ist in den USA schon vor fast 60 Jahren erschienen. Dort zählt es bis heute zu den bekanntesten (und in den Bibliotheken zu den am häufigsten ausgeliehenen!) Bilderbüchern. Auf eine deutsche Übersetzung musste es Jahrzehnte warten. Aber nun ist sie beim Carl-Auer-Verlag vor wenigen Tagen…

Weiterlesen Weiterlesen

Waldgeschichten im Advent: Vom Suchen und Finden

Waldgeschichten im Advent: Vom Suchen und Finden

Auf meiner kleinen Herbstwald-Route sah ich heut diese Bären-Schnute. Der Braunbär zwinkerte mir zu – und nu? Ich soll ihn bald nochmal besuchen – am liebsten dann mit Honigkuchen!   Die Geschichte vom Bären hat draußen in der Natur an einem alten Baumstumpf ihren Anfang genommen – wie in Teil 1 dieser Waldgeschichten im Advent nachzulesen ist. Aber wie könnte es jetzt mit dem Bären weitergehen? Irgendwann fängt man an zu frieren bei einem Spaziergang im nasskalten Dezembernebel. Umso gemütlicher…

Weiterlesen Weiterlesen

Waldgeschichten im Advent: Honigkuchen für den Bären

Waldgeschichten im Advent: Honigkuchen für den Bären

Auf meiner kleinen Herbstwald-Route sah ich heut diese Bären-Schnute. Der Braunbär zwinkerte mir zu – und nu? Ich soll ihn bald nochmal besuchen – am liebsten dann mit Honigkuchen!   So ist das mit wild wachsende Waldgeschichten, mit “Wildwuchsgeschichten” im Wald: Sie begegnen einem überraschend – überall dort, wo man sich einfach umschaut, den genauen Blick übt, wo sich die Bilder im Kopf mit den Farben und Formen verbinden, die sich überall in der Natur entdecken lassen. Fantasie und Naturwissen…

Weiterlesen Weiterlesen