#kulturtagebuch 11. November 2020: Wenn’s dunkel wird…

#kulturtagebuch 11. November 2020: Wenn’s dunkel wird…

Manchmal singe ich es jetzt beim Spaziergang zur blauen Stunde im Dämmerlicht vor mich hin:

Wenn’s dunkel wird, wenn’s dunkel wird kann man die Lichter sehen. / Die Sterne gehn am Himmel auf und leuchten hell und schön – und leuchten Mond und Sterne nicht, dann nimm mein Licht, dann nimm mein Licht, kannst damit weitergehn.

Text: Margarete Jehn / Mel.: Trad. / Dänemark

Vielleicht klingt das Lied am heutigen Abend auch durch unsere Vorgärten. Denn heute kann man vor unseren Türen die Lichter sehen: Laternen, Kerzen, Windlichter…

Das Lied aus der Worpsweder Musikwerkstatt begleitet mich schon seit den 1980er Jahren. Mein liebstes Laternenlied für diese Zeit und diesen Tag…Martini!

Mehr zu den Herbst- und Winterliedern aus Worpswede:

“Wenn der Wind im Ofen singt” und andere musikalische Einstimmungen auf die Herbst- und Winterzeit

Kommentare sind geschlossen.