Triest im September: Vielfältige Fäden

Was an Triest so spannend ist? Diese Vielfalt an Kulturen und Religionen im heutigen Straßenbild wie in der langen Geschichte der Stadt, dabei ganz besonders die Zeugnisse jüdischen Lebens. Und das Nebeneinander von Trubel und  stillen Orten, Glanz und und Vergänglichkeit auf offenen Plätzen und in verborgenen Gassen. Besonders die Geschichte des 20. Jahrhunderts spielt in dieser Stadt eine prägende Rolle. Und ihre Literaten: Umberto Saba, Fulvio Tomizza, Susanna Tamaro, Itali Svevo…