Buchtipp des Tages: Alphabet der Gefühle

aus: M.Moniz: „Ich bin heute…“ c Midas Collection

Magdalena Moniz: »Ich bin heute… – ein Alphabet der Gefühle« 64 Seiten, Hardcover, Euro 15.90 ISBN 978-3-03876-121-1 (Midas Collection)

Titel und inhaltliches Anliegen von „Ich bin heute…“ erinnern an den Erfolgs-Bilderbuchtitel „Heute bin ich“. Wer genau hinschaut, stellt jedoch schnell fest, dass es sich hier keineswegs nur um ein „Nachahmungs-Produkt“ des populären Longsellers mit dem bunten Fisch handelt, sondern um eine künstlerisch wie sprachlich originelle Auseinandersetzung mit Wahrnehmung und Beschreibung von Gefühlserfahrungen:

aus: M. Moniz: „Ich bin heute…“ c Midas Collection

Von A bis Z werden hier nicht allein die „klassischen“ Gefühlsbegriffe durchbuchstabiert (obwohl diese auch vorkommen!), sondern in einer Mischung aus vertrauten und überraschenden Worten wie z.B. „unerschrocken“, „penibel“ oder „quergestreift“ die kindliche Phantasie und Erzähllust zu den dazu jeweils gestalteten Aquarellen von dargestellten Szenen angeregt. Im Mittelpunkt jedes Bildes steht dabei ein kleiner Junge, manchmal in Begleitung eines Mädchens, eingebettet in eine Situation, die Assoziationen zum jeweiligen Begriff zulässt. Dabei wird bewusst viel Freiraum eröffnet, um zwischen Begriff und Bild eigene Gedankenfäden zu spinnen.

Fazit: Eine sensible Annäherung an das Thema „Gefühle“ für Kinder ab Grundschulalter, die mit emotionalen wie philosophischen  Impulsen eher Fragen anstößt als Antworten vorgibt. Und genau das ist die besondere Stärke dieses Buches!

Susanne Brandt