Literaturboot – maritime Leseerlebnisse für Kinder und Jugendliche

Flensburger Hafen / Foto: Susanne Brandt

In Flensburg startet am Mittwoch dieser Woche das Literaturboot-Festival (www.literaturboot.de) – mit Lesungen und Bücher-Tipps, die nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder in den historischen Hafen locken und Literatur rund um Meer und Schiffe an originellen Schiffs-Schauplätzen präsentieren. Das Wetter soll spätsommerlich freundlich bleiben. Da wird der literarische Ausflug ans Wasser zu einem besonderen Vergnügen!

„Kinder-Erlebnis-Lesungen“ an Bord mit Nicole Bernard und ihren Geschichten von der kleinen Seenadel für Kinder zwischen drei und zehn Jahren finden am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils nachmittags statt. Mehr dazu ist hier zu finden: http://www.literaturboot.de/2014/09/die-kinder-erlebnis-lesungen-bord/

  Und besonders spannend für alle, die Segelabenteuer und Kinderbücher lieben: Martin Schulz berichtet im Rahmen des Festivals über Arthur Ransome, dessen Segel- und Kinderbücher zu den Klassikern gehören. Die ebenfalls englische Autorin Julia Jones schreibt Kindersegelbücher in Ransomes Tradition. Ihr deutscher Übersetzer liest, sie selbst ist anwesend und steht für Fragen zur Verfügung – am Sonntag, um 15.30 Uhr im Laderaum der Gesine bildet diese Veranstaltung den Abschluss des Festivals.

Das komplette Programm gibt es hier auch als pdf: Literaturboot 2014 Programm

Wer durch das Festival Lust bekommen hat, mit weiteren Kinderbüchern Meere und Küsten zu entdecken, findet unter http://www.literaturboot.de/tag/kinderbucher/ viele interessante Empfehlungen dafür. Das ganze Jahr über werden dort ausgewählte literarische “Meeres-Schätze” an Land gespült. Immer mal wieder nachschauen!

Und noch mehr vom Meer:

Zum Thema “maritime Kinder- und Jugendbücher” bietet die ausführlich kommentierte Literaturschau: „Hinaus ins Weite – die Faszination der Meere und Ozeane“ einen umfassenden Überblick zu Typen und Tendenzen vor allem geografisch orientierter  Kinder- und Jugendsachbücher zu Seereisen, Küsten- und Wasserwelten.  Der komplette Text des Beitrags mit zahlreichen Buchhinweisen steht hier zum Download bereit:  Hinaus ins Weite

 

Susanne Brandt