Lieder entlang der Elbe von der Quelle bis Cuxhaven

Wer die Grimmershörnbucht in Cuxhaven kennt, wird sich gut vorstellen können, wie das Lied “Flieg, Möwe, flieg” (T.: Arno Pötzsch / M.: Susanne Brandt) unter dem Eindruck der Weite, die sich hier an der Elbmündung auftut, entstanden ist. In dem frisch zur Buchmesse erschienenen Buch „Mein Herz ist eine Quelle“ bildet es den Abschluss einer rund 1000 Kilometer langen literarischen Reisebeschreibung entlang der Elbe. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Kurzporträts von 64 Dichtern und Komponisten aus knapp fünf Jahrhunderten protestantischer Liedgeschichte, die in verschiedenen Elborten gelebt oder gewirkt haben, angefangen bei den böhmischen Brüdern und den Wittenberger Reformatoren.  Landschaft, Kultur und Geschichte haben in vielfältiger Weise Einfluss genommen auf die Entstehung und Verbreitung der Lieder – bis heute.

Sein Buch sei „ein Reisebegleiter besonderer Art“, erklärt Nommensen und lädt ein, Buch und Gesangbuch zu einer realen oder einer gedachten Reise mit auf „Entdeckertour“ zu nehmen.

Klaus-Uwe Nommensen
Mein Herz ist eine Quelle
192 Seiten, gebunden
16,90 Euro
Format 12 x 17 cm
ISBN 978-3-7859-1092-4