Die Seele ist wie ein Wald….Janusz-Korczak-Geschwisterbücherei lädt ein zu Begegnungen

„Die Seele des Kindes ist ein Wald, in dem die Baumwipfel sich sanft wiegen, die Äste vermischen und die zitternden Blätter sich berühren. Manchmal streift ein Baum seinen Nachbarn oder spürt die Gegenwart von hundert oder tausend Bäumen, vom ganzen Wald. Wer in die fernliegende Zukunft zielt und die Kinder dabei überspringen will, wird sein Ziel verfehlen.” (Janusz Korczak)

Die Janusz-Korczak-Geschwisterbücherei (Worphauser Landstr. 51 in 28865 Lilienthal, Tel: 04208/895610) ist ein Ort für alle, die sich für das Zusammenleben von Menschen interessieren.
Ein besonderer Schwerpunkt sind Kinder- und Jugendbücher, die sich mit sozialen Fragestellungen befassen.
Es gibt eine umfangreiche Sammlung an Büchern  zum Thema Geschwister, Geschwisterbeziehungen, speziell dann noch mal Geschwisterbeziehungen in Familien, in denen eins oder mehrere Kinder mit Behinderungen leben.
Die Janusz-Korczak-Geschwisterbücherei ist eine Präsenzbücherei, in der sich alle aufhalten könnten, die Lust haben in diesen Büchern zu stöbern, zu lesen. In der Janusz-Korczak-Geschwisterbücherei sind viele Bücher zu finden zu den Themen
•    Familie
•    Geschwister allgemein
•    Geschwister von Kindern mit Behinderung, Beeinträchtigung, chronischen Erkrankungen und verkürzter Lebenserwartung
•    Behinderung
•    Pädagogik
•    Pflege- und Adoption
•    Gewalt
•    andere Kulturen
•    Glaube und Religion
•    Fragen zur Gentechnologie
•    Gefühle
•    Körper
•    Sexualität
•    Fragebücher Kinderphilosophie
•    Sterben, Trauer, Tod
•    Deutsche Geschichte
•    Kinder- Kinderrechte
•    Kinder psychisch kranker Eltern
•    soziale und aktuelle Fragestellungen der Gesellschaft

Es gibt eine ganze Regalwand nur mit Bilderbüchern, Ratebüchern, Wimmelbüchern. Ebenso gibt es ein ganzes Regal voller Anregungen zum kreativen Tun- für Familien, für PädagogInnen und alle, die an der Arbeit mit Kindern interessiert sind. Selbstverständlich gibt es Märchenbücher, Vorlesebücher, einfach auch sogenannte „Quatsch- und Schmunzelbücher“ und viele Kinder- und Jugendbücher der AutorInnen, die unserer Arbeit verbunden waren und sind: Kirsten Boie, Renate Welsh, Achim Bröger, Doris Meißner-Johannknecht, Gudrun Pausewang, Mirjam Pressler, Klaus Kordon, Josef Reding usw.

Weitere Informationen: www.geschwisterbuecherei.de

Buchtipp zum Thema:

Brandt, Susanne: Gedankenflüge ohne Illusion. Janusz Korczak als Impulsgeber für die dialogische Begegnung mit Kindern meim Lesen, Erzählen und Schreibe. Wetzlar, 2010